Bayerische Beteiligungs-
gesellschaft an der
Atruvia AG, GmbH & Co. KG

Strategische Leitlinien (Stand: Dezember 2008) der Bayerische Beteiligungsgesellschaft an der Atruvia AG, GmbH & Co. KG mit Sitz in Beilngries

Gegenstand der Bayerische Beteiligungsgesellschaft an der Atruvia AG, GmbH & Co. KG (nachfolgend "BBA" genannt) ist der Erwerb und die Verwaltung von direkten und indirekten Beteiligungen an der Atruvia  AG. Im Zuge des Beitritts haben die Kommanditisten (Mitgliedsbanken) Aktien an der Atruvia AG in die BBA  eingebracht. Die BBA nimmt die Kapitalinteressen ihrer Kommanditisten wahr und vereint die bisherigen Einzelaktionärsinteressen in einer Gesellschaft. Zurzeit ist die BBA mit über 14,15 % indirekt über die VR-FGI Beteiligungsholding GmbH & Co. KG an dem Grundkapital der Atruvia AG beteiligt. Es handelt sich um eine strategische Beteiligung.

Die Bündelung der Aktionärsinteressen setzt Konsens über die gemeinsamen strategischen Ziele voraus. Diese sind nachfolgende formuliert:

Oberste Zielsetzung der BBA ist

die Zurverfügungstellung leistungsfähiger, auf den Bedarf der Primärbanken und ihrer Kunden abgestimmter EDV-Dienstleistungen durch die Unternehmen der Atruvia AG zu wettbewerbsfähigen Preisen bei gleichzeitiger Sicherstellung stabiler und performanter Systeme.

Ausgehend von dieser Leitlinie ergeben sich nachfolgende strategische Zielsetzungen:

  • Sicherstellung der dauerhaften Werthaltigkeit der Beteiligung an der Atruvia AG.
  • Einforderung einer laufenden Information über eine kurz-, mittel- und langfristige Planung der Atruvia AG sowie der wesentlichen strategischen Veränderungen.
  • Wahrung der IT-Hoheit und der Unabhängigkeit der Atruvia AG gegenüber Verbundunternehmen.
  • Wahrung der nachhaltigen Aktionärsinteressen, insbesondere bei der strategischen Ausrichtung und bei gesellschaftsrechtlichen Veränderungen (z. B. Verschmelzungen, Kooperationen).
  • Migration neuer EDV-Systeme nur mit dem Ziel der wirtschaftlichen Stärkung der Primärbanken.
  • Klares Bekenntnis zu den Kernbanksystemen der Atruvia AG.
  • Bündelung und Konzentration der Interessen der bayerischen Primärgenossenschaften sowie die koordinierte Vertretung in den jeweiligen Gremien der Atruvia AG.

Zur Erreichung dieser Ziele wird eine Zusammenarbeit mit anderen FAG Holdings unter Beachtung der Interessen der Gesellschafter der BBA angestrebt.